Allgemeine Geschäftsbedingungen

* Auf dieser Seite finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Verträge ab dem 27.04.2022.
* Für ältere Verträge gelten weiterhin die vereinbarten und mitgeteilten Geschäftsbedingungen.

Wir vermieten und vermitteln Ferienunterkünfte entsprechend unserer Buchungsangebote. Vertragsverhältnisse und Buchungen werden durch die schriftliche oder mündliche Buchung des Mieters und unsere schriftliche Buchungsbestätigung verbindlich.

Anreise

Wir empfangen Sie am Anreisetag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr. Eine frühere oder spätere Anreise bedarf immer einer vorherigen Absprache. Eine frühere Anreise ist in der Saison nicht möglich. Bitte richten Sie sich auf eine Anreise ab 14.00 Uhr ein.

Abreise

Die Unterkunft und der Parkplatz sind am Abreisetag bis spätestens 10.00 Uhr zu räumen. Die Wohnung ist besenrein zu übergeben, die Mülleimer sind zu leeren und das Geschirr ist zu spülen. Bitte verschließen Sie alle Fenster und die Wohnungstür. Die Rückgabe der Schlüssel erfolgt ausschließlich an den auf der Rechnung genannten Rückgabeort. Für Wohnungen im Sahlenburger Weg 8 und 10 befindet sich im Treppenhaus ein Schlüsseleinwurf.

Zahlungen

Es gelten die vertraglich genannten Zahlungsvereinbarungen. Gegebenenfalls noch offene Mietkosten sind spätestens in bar bei Anreise zu zahlen. Der Vermieter kann das Vertragsverhältnis vor oder nach Beginn der Mietzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Mieter die vereinbarten Zahlungen nicht fristgemäß leistet oder gegen die Hausordnung verstößt. Für Schäden und Kosten haftet der Mieter.

Gästebeitrag (früher Kurbeitrag)

Der Gästebeitrag ist entsprechend der Satzung der Stadt Cuxhaven zu entrichten und nicht im Mietpreis enthalten. Die Zahlung erfolgt in bar bei Anreise.

Hausordnung, Defekte und Mängel

Die Mieter sind zu gegenseitiger Rücksichtnahme aufgefordert. Insbesondere solche Tätigkeiten, die die häusliche Ruhe beeinträchtigen sind zu vermeiden. Radio, TV und sonstige Tonerzeuger sind auf Zimmerlautstärke einzustellen. Eine Untervermietung, Überlassung, Überbelegung und Zweckentfremdung der Wohnung ist nicht erlaubt. Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt mitsamt Inventar mit aller Sorgfalt zu behandeln. Für die schuldhafte Beschädigung von Einrichtungsgegenständen, Mieträumen oder des Gebäudes sowie der zu den Mieträumen oder dem Gebäude gehörenden Anlagen ist der Mieter ersatzpflichtig, wenn und insoweit sie von ihm oder seinen Begleitpersonen oder Besuchern schuldhaft verursacht worden ist. Für die durch nicht rechtzeitige Anzeige verursachten Folgeschäden ist der Mieter ersatzpflichtig. Defekte und Mängel sind unverzüglich zu melden. Der Mieter akzeptiert einen Ausschluss der Haftung für Schäden, die durch Verlust oder Diebstahl entstanden sind. Besondere Unannehmlichkeiten, die durch Instandsetzungs- oder Baumaßnahmen in der Umgebung entstehen, liegen nicht in unserem Haftungsbereich. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Ansprüche müssen schriftlich und innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf der Mietzeit an uns gerichtet werden.

Mülltrennung

Die Mülltrennung hat nach den allgemeingültigen Regeln zu erfolgen. Blaue Tonne für Altpapier, Schwarze Tonne für Restmüll, Gelbe Tonne für Verpackungsmüll, Braune Tonne für Biomüll. Sperrmüll, Elektronikschrott und sonstiger Sondermüll darf in keine der Tonnen und auch nicht frei entsorgt oder abgestellt werden.

Nichtraucherwohnungen

In allen Wohnungen, Treppenhäusern und sonstigen Räumen besteht ein stricktes Rauchverbot. Durch Rauch bedingte Sonderreinigungen, Feueralarme und ausgefallene Buchungen können dem Mieter in Rechnung gestellt werden. Das Rauchen auf Balkonen, ohne Beeinträchtigung der Wohnung, ist erlaubt. Bitte werfen sie keine heiße Asche in die Mülleimer.

Haustiere und Kleintiere sind in allen Wohnungen, Fluren, Anlagen und sonstigen Räumen nicht gestattet.

Rücktrittsgebühren

Der Mieter kann durch eine schriftliche Stornierung vom Vertrag zurücktreten. Wir werden uns immer um eine anderweitige Vermietung bemühen und bei Erfolg eine reduzierte Stornokostenrechnung mit einer entsprechenden Rücküberweisung veranlassen. Wir werden bei Stornierungen auch die ggf. ersparten Aufwendungen wie Endreinigungen und Wäschekosten erstatten. Es kommen die gesetzlichen Regelungen nach §537 des Bürgerlichen Gesetzbuches zur Anwendung. Der Mieter wird von der Entrichtung der Miete nicht dadurch befreit, dass er durch einen in seiner Person liegenden Grund an der Ausübung seines Gebrauchsrechts gehindert wird. Der Vermieter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwertung des Gebrauchs erlangt.

Als Wert der ersparten Aufwendungen gelten als vereinbart: 10% des Mietpreises.

Bei einer Nichtanreise ohne Stornierung oder einer vorzeitigen Abreise berechnen wir 100% des Gesamtpreises. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und Reiseabbruchversicherung.

Nutzungsvereinbarung für das Internet

Für die über das bereitgestellte Internet übermittelten Daten, ggf. darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und ggf. getätigten Rechtsgeschäfte ist der Mieter selbst verantwortlich. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des Internets das geltende Recht einzuhalten. Der Mieter stellt uns von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei.

Widerruf

Gemäß den gesetzlichen Regelungen nach § 312g des BGB für Fernabsatzverträge, gilt das Widerrufsrecht nicht für die Anmietung von Ferienunterkünften.

Steueränderungen

Alle Preise sind vereinbart in Euro inkl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Buchungsbestätigung. Ändert sich diese nach Vertragsabschluss und vor Antritt der Buchung, ist die Erhöhung gesondert zu entrichten.

Sonstige Bestimmungen

Änderungs-, Umbuchungs-, Rücktrittserklärungen und Nebenabreden müssen schriftlich erfolgen und schriftlich vereinbart werden. Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesen Mietbedingungen und dem Mietvertrag ist der Sitz des Wohnungsgebers.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.